Eigene Videos trotz kleinem Marketingbudget

Video-Marketing ist heute ein gängiges Marketinginstrument, das selbst im Rahmen eines sehr kleinen Marketingbudgets eingesetzt werden kann. Denn es muss nicht immer die teure Videoproduktion sein, um das eigene Produkt, die eigene Person oder das aktuelle Angebot ins rechte Licht zu rücken.

Videos für Online Marketing selbst erstellen

Videos können im Marketing-Mix an verschiedenen Stellen zum Einsatz kommen. Virales Marketing setzt auf Videos fürs Web – Videos können jedoch auch für E-Mails oder PDFs Umsatz steigernd eingesetzt werden.

Einssatzmöglichkeiten im Marketing sind:

  • Videos in Ihre eigene Website einbinden (Corporate Site)
  • Videos auf andere Portalseiten oder Webseiten einbinden (YouTube, Shops etc.)
  • Videos in Ihre E-Mails einbinden (via E-Mail-Link)
  • Videos in Ihre E-Newsletter einbinden (via Link im Content)
  • Videos in PDFs einbinden als Link (Datenblätter, Produkt-PDFs, Kataloge, Broschüren …)

Günstige Videoproduktion für Imagevideos und Landingpage

Professionelle Business-Videos beginnen meist ab 500 Euro aufwärts. Günstiger geht es vielleicht mit Digital-Kameras und Eigenleistung. Doch das kostet Zeit – und das Ergebnis ist meist alles andere als hochklassig. Teure Video-Produktion war gestern, ab sofort erstellen Sie eigene Videos so günstig wie noch nie.

Mein Tipp: Videoproduktion zu günstigen Preisen mit Clip-Editor

Sie müssen lediglich ein paar (gute)Fotos hochladen – und Clip-Editor macht Ihnen daraus im Handumdrehen ein Profi-Video mit allem, was eine kurze, gute, knackige Image- oder Vertriebs-Präsentation braucht. Mit cooler Hintergrundmusik, modernen Schnitten, kreativen Animationen und Effekten ist im Hand umdrehen ein wirkungsvoller „Eyecatcher“ erstellt.

Die Arbeit ohne teures Kamerateam schont das eigene Marketingbudget und erlaubt auch mittelständischen Firmen, Videos aktiv in ihr Marketing ein zu beziehen.

Bei Clip-Editor starten Sie als Selbsterzeuger gratis und zahlen in der werbefreien Premium-Version nur geringe Gebühren. Für wenige EURO können Sie das ganze Jahr über Videofilme produzieren und im Web platzieren, diese Videos dabei noch einfach aktualisieren, korrigieren, überarbeiten – und in Echtzeit wieder hochladen.

Natürlich kann der Clip-Editor keine von Werbeagenturen konzipierten und von teuren Filmteams produzierten Videofilme ersetzen. Doch in den meisten Fällen werden solche Filme für ein gelungenes Online Marketing gar nicht benötigt.

Setzen Sie Videos bewusst auf Squeezpages bzw. Landingpages ein. Hier zählt allein die Botschaft – wecken Sie das Interesse Ihrer Zielgruppe, kommunizieren Sie Kundennutzen und verfolgen Sie genau ein Ziel mit Ihrem Video. Klare „Call to Action“ Aufforderung!!!

Machen Sie Videos aus Fotos statt aus Filmen

Hochglanzfotos von seinen Produkten hat fast jeder Unternehmer. In kürzester Zeit können Sie daraus eine Hochglanz-Videoproduktionen erstellen – in Top-Qualität und genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Statt auf teure Imagewerbung zu setzen, können Sie ab sofort verkaufsstarke Videos nach praxiserprobten Videoscripten erstellen – ein unschlagbarer Wettbewerbsvorteil, der Sie von Ihrer Konkurrenz abhebt.

Hier die Vorteile im Überblick:

  • Günstige Videoproduktion ohne teure Kamerateams und Filmschnitte möglich
  • Hochglanzfotos gewährleisten optische Top-Qualität
  • Spannende Animationen fürs Auge – es sieht oft keinen Unterschied zum „echten“ Film
  • Coole Musik, von uns extra für Business-Zwecke vorausgewählt und GEMA frei
  • Video-Musik mit vollem Rechte-Clearing
  • Perfekte Schnitte, keine Leerfahrten und Längen
  • Niedrigere Ladezeiten, ideal für Web-Videos

Juristen empfehlen Clip-Editor

Noch immer halten Viele das Internet für einen rechtsfreien Raum, in dem man einfach so Videos, Bilder oder Musikstücke verwenden kann. Von wegen. Wer Videos für geschäftliche, aber auch private Zwecke einsetzt, braucht die Sicherheit, dass die im Video verwendete Musik rechtlich unbedenklich ist, dass kein Urheber Forderungen stellt – oder sonstige Rechte beim Hochladen ins Netz verletzt werden, denn Anwälte sind teuer und Sie wollen Ihr Marketingbudget ja gewinnbringend investieren 😉

Clip-Editor arbeitet mit namhaften Juristen zusammen, die die Rechtsunsicherheit im Internet-Musikbereich frühzeitig erkannt haben. Rechtlich ist das ganze nämlich ziemlich heikel. Vereinfacht gesagt: Wenn man Bild- und Tonmaterial neu miteinander kombiniert, ist das Ergebnis eigentlich im Grunde immer illegal. Denn: Selbst wenn man das Recht an einem mp3-Song gekauft hat, hat man damit nicht das Recht, diese Musik mit Bild, Film oder Videomaterial zu verbinden. Das Recht dazu erwirbt man nicht einfach mit dem Kauf eines Files.

Hinzu kommt: Auch das Recht, so etwas auszustrahlen und zu vervielfältigen, und zwar auf jeder beliebigen Website, ist per se zunächst nicht einfach so legal. Daher lautet die Frage: Wie bekommt man es legal? Einfache Antwort: Indem Sie mit dem Clip-Editor arbeiten. Denn bei Clip-Editor ist in den Verträgen mit den Künstlern alles Nötige für Sie bereits erledigt.

Bleibt mir nur noch, Ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung Ihrer Marketingideen zu wünschen. Drehen Sie in ein oder mehrere umsatzfördernde Videos und schreiben Sie mir Ihre Erfahrungen und Anregungen für andere Unternehmer.

Herzlichst Ihre Heike Lange

 

Die wichtigsten Tipps für den perfekten Elevator Pitch

Elevator Pitch – die richtige Ansprache macht den Unterschied

Viele haben davon gehört – die wenigsten Unternehme  nutzen einen echten Elevator Pitch und verschenken damit beträchtliches Umsatzpotential!

Für den ersten Eindruck gibt es keine 2. Chance

Um sich von der Masse der Anbieter  abzugrenzen, braucht es nicht nur ein gutes Produkt – in der dazu passenden Kundenansprache liegt der Schlüssel zum Erfolg. Der erste Kontakt muss in positiver Erinnerung bleiben. Hier kommt der Elevator Pitch zum Einsatz und kann seine ganze Wirkung entfalten. Er stellt in maximal 3 Sätzen Ihr Unternehmen so vor, dass der Kunde sofort erkennt, ob Ihr Angebot für ihn von Vorteil sein kann und es sich lohnt, weiter am Ball zu bleiben.

Haben Sie im normalen Leben ca. eine Minute Zeit, um den Kunden grundsätzlich für sich und Ihr Angebot zu öffnen – dabei scannt der Kunde u.a. Gestik, Mimik, Auftreten, Gesamterscheinung und entscheidet, ob die Sympathie grundsätzlich stimmt und er sich mit offenen Ohren Ihr Angebot anhört – so nimmt sich der Internetuser nicht einmal 7 Sekunden Zeit, um eine Webseite zu scannen und die Entscheidung zu treffen „tiefer einsteigen“ oder „nächster Klick zur nächsten Seite“.

Diese 7 Sekunden entscheiden über den Erfolg im Internet – sie machen den Unterschied

Worum geht es also in diesem ersten, alles entscheidenden Augenblick? Es gilt die Alltagstrance zu durchbrechen, die Aufmerksamkeit des  Gesprächspartners für das eigene Angebot zu erringen. Sie müssen ihn aus seiner Routine reißen und sein Gehirn von „ausblenden“ auf „empfangen“ schalten.

Keine leichte Aufgabe bei tausenden Werbebotschaften, die jeden Tag um unsere Aufmerksamkeit buhlen. Unser Gehirn hat es gelernt, uns vor dem „Zuviel an Reizen“ zu schützen. Es filtert in Millisekunden die ankommenden Reize und „Unwichtiges“ wird umgehend getilgt. Reine „Kauf mich“ – Botschaften ohne klar erkennbaren Kundennutzen werden sofort als plumpe Werbung enttarnt und wandern umgehend in den geistigen Papierkorb.

Was tun, um trotzdem in den Kopf des Kunden zu kommen?

Wie können Sie Neugier und den Wunsch „mehr wissen zu wollen“ beim potentiellen Kunden wecken?

Antworten und praktische Übungen auf diese Fragen erhalten die Teilnehmer des Intensivworkshops "3×3 des Online Marekting" bereits am ersten Tag. Dabei kommt es immer wieder zu verblüffenden AHA-Effekten – denn nur wenige Unternehmer haben bereits ein ganz klares Bild ihrer Kundenansprache.

Deshalb erweitern wir unser Seminarangebot und unter Leitung von Internetprofilerin Heike Lange erlernen Unternehmer, wie sie professionell ihren Kunden ansprechen und mit einem überzeugenden Nutzenversprechen die Tür für das eigene Angebot öffnen. Für den schnellen Einstieg in das Thema "Positionierung am Markt" gibt es ein Kurzseminar und einen speziellen Tagesworkshop, der einzeln oder im Rahmen des Grundlagenseminars besucht werden kann.

Der Elevatorpitch muss die unausgesprochene Frage des Kunden beantworten: „Was habe ich davon, dass ich dir zuhöre?“

Benennen Sie einen klar erkennbaren Kundennutzen, so haben Sie den alles entscheidenden ersten Schritt zum nächsten Auftrag gemeistert.

Ein Beispiel gefällig?

Wenn Ihre Antwort auf die Frage „Was machen Sie denn beruflich?“nur lautet „Ich bin Autoverkäufer.“ Dann wandern Sie sofort und ohne dass sich der Kunde dessen bewusst wird, in die Schublade „Autoverkäufer“. Noch ein kurzer interner Check „Habe ich daran aktuell Bedarf?“ und schon ist das Gespräch für Sie beendet. Sie sind aus Sicht des Kunden mit Ihrem Angebot austauschbar. Dabei hätte es eine für beide Seiten gewinnbringende Zukunft geben können.

Was passiert, wenn Sie wie folgt antworten?

„Ich habe mich als Autoverkäufer darauf spezialisiert, Kunden beim Gebrauchtwagenkauf beratend zur Seite zu stehen, so dass diese genau wissen, worauf sie achten müssen, um nicht auf ein vermeintliches „Schnäppchen“ reinzufallen.  Damit bewahre ich meine Kunden vor teuren Fehlinvestitionen beim Autokauf . Gern kommen meine Kunden mit ihrem Auto zu mir, um sich einen fairen Preis nennen zu lassen.“

Vermutlich haben Sie selbst bemerkt, dass es hier wesentlich schwieriger ist, diesen Autoverkäufer in eine der vorhandenen Schulbladen zu stecken. Je nachdem, welche Erfahrungen Sie bislang beim Autokauf gemacht haben, in meine Schublade „typischer Autoverkäufer“ passt dieser Anbieter nicht.

Selbst wenn ich heute keine Auto kaufen oder verkaufen will, bleibt er mir in Erinnerung – weil er sich außergewöhnlich anders als alle anderen Autoverkäufer präsentiert hat.

Damit hat sein Elevator Pitch seine Pflicht erfüllt – meine Neugier ist geweckt, ich will mehr wissen. Entweder, weil sein Angebot gerade für mich passen könnte oder weil ich gern seine Visitenkarten nehme, um ihn später zu kontaktieren. Dieser Mensch ist mir positiv aufgefallen.

Womit bleiben Sie bei Ihren Wunschkunden in Erinnerung?

Überprüfen Sie Ihren Elevator Pitch

Wer mehr über eine erfolgsversprechende  Kundenansprache, über Elevator Pitch, USP & Co. wissen möchte, dem sei das Buch „Vom Noname zum Experten – Expertenbranding im Web 2.0“ empfohlen – Sie können es hier kostenlos downloaden.

Wenn Sie Hilfe benötigen oder nur ein fachliches Feedack wünschen, nehmen Sie einfach Kontakt auf. Gemeinsam analysieren wir Ihren Webauftritt, Ihr Potential für erfolgreiches Internet Marekting, ermitteln Schwachpunkte im bestehenden Marketingkonzept oder der aktuellen Positionierung am Markt und beheben diese.

Viel Erfolg beim Entwickeln Ihres unvegesslichen ersten Eindrucks wünscht Ihnen

Ihre Heike Lange

 

PS: Ich freue mich über Ihr Feedback und zahlreiche Kommentare – gern mit Ihrem Elevator Pitch 😉

 

 

Ab jetzt vor Ort – Online Marketing Seminare für KMU

Die Internet Marketing Akademie Chemnitz ist gestartet

Die Internet Marketing Akademie hat Anfang Oktober 2013 unter der Leitung von Onlinemarketing-Expertin Heike Lange den Standort Chemnitz eröffnet und bringt Unternehmern und Freiberuflern die 

Welt des grenzenlosen Internetmarketing

nahe. 

Damit auch technische Laien und Anfänger im Online Marketing brachliegende Umsatzpotentiale erfolgreich erschließen,  gehen bei der IMA Wissensvermittlung und Umsetzung Hand in Hand, so dass sich rasch positive Ergebnisse bei der Umsetzung der eigenen Marketingstrategie einstellen.

Eine ausgefeilte Marketingstrategie ist das A und O

Heike Lange unterstützt als Internetprofiler vor allem kleine Unternehmen mit begrenztem Werbebudget, die wichtigen ersten Schritte auf dem Weg ins World Wide Web erfolgreich zu meistern. 

3x3 des Internet Marketing

Eine der in der Akademie aktuell angebotenen Seminare ist das

"3×3 des Internet Marketings", das sich speziell an Anfänger im Bereich Online Marketing

richtet. Bevor man als Unternehmen profitabel Marketing betreiben kann, ist eine Standortbestimmung zwingend notwendig. Bei dieser Bestandsaufnahme gilt es, den eigenen Startpunkt und das Ziel der Marketingaktivitäten nicht nur im Internet zu definieren, das Budget festzulegen  und den eigenen Kenntnisstand zu den Spielregeln des Internet Marketing und Web 2.0 zu überprüfen.

Deshalb empfiehlt sich als ersten Schritt einen Homepage-Check.

Überprüft wird neben dem formalen Aufbau und systemrelevanten Einstellungen der Webseite(n), vor allem der entscheidende erste Eindruck der eigenen Homepage. Dazu gehören Bilder, Videos und selbstverständlich die Lesefreundlichkeit der veröffentlichten Texte. Das führt bei 9 von 10 Webseiten zu sofort und wirklich einfach umsetzbaren Tipps und Tricks, um den eigenen Internetauftritt auf Vordermann zu bringen.  Im nächsten Schritt sollte jeder Unternehmer die 

Spielregeln des Online Marketing kennen lernen

und über die wichtigsten Tools zum Betreiben einer erfolgreichen Webseite Bescheid wissen. Nur so kann er seinen Internetauftritt bewusst und gewinnbringend gestalten (lassen).

„Wer als Unternehmer keinen Plan vom Internetmarketing hat, kann keine Webagentur erfolgreich beauftragen. Er wird immer Geld zum Fenster werfen, so lange er nicht nach den Spielregeln des web2.0 agiert.“ heißt mein Fazit aus langjähriger Erfahrung als Internetprofiler.  „So wie der Maurer nur Häuser baut, in dem er nach Plan Ziegel auf Ziegel setzt, so ist der Webmaster technischer Dienstleister. Bedarf es beim Hausbau eines Architekten, so muss im erfolgreichen Online Marketing der Unternehmer den

Der Masterplan für den eigenen Internetauftritt – die eigene Marketingstrategie selbst entwerfen. 

Um diese Aufgabe in kürzester Zeit zu meistern, bietet die Internet Marketing Akademie Chemnitz mit ihrem „3×3 des Internet-Marketings“ ein perfektes Intensiv Seminar für jeden Unternehmer oder auch für jeden, der nebenberuflich ein zweites Standbein im Internet aufbauen möchte.

Wer bislang noch nicht den richtigen Weg gefunden hat, um seine Homepage erfolgreich zu machen, ist in diesem 3 Tagestraining genau an der richtigen Stelle.

Binnen 3 Tagen werden die Grundlagen des Online Marketings vermittelt, die Besonderheiten des INternet Marketings erklärt,ein eigenes Marketingkonzept erstellt und technisch an den Start gebracht.

Step by Step wird dabei der eigene Webauftritt und das perfekte Internetmarketing erklärt und somit jeder Teilnehmer für den Erfolg im Internet fit gemacht. 

„Hier gehen Wissensvermittlung und Umsetzung Hand-in-Hand. Wir arbeiten in kleinen Gruppen und produzieren messbare Ergebnisse. Das macht den Erfolg unseres Konzeptes aus.

Weitere Informationen zum aktuellen Seminarangebot finden Sie unter: Seminarangebote