Messbar mehr Umsatz und Kunden Internet Marketing Strategien für den Mittelstand – mit Erfolgsgarantie

Kontakt aufnehmen unter: +49 176 41709836

Roter Faden für verkaufsstarke Texte und Videos

7 gut behütete Geheimnisse um verkaufsstarke Texte zu schreiben

Wie Sie mit Ihren Präsentationen  Interessenten zu
begeisterten Kunden  machen?

 In 5 überraschend einfachen Schritten zum verkaufsstarken Text, 
Der „Rote Faden“ für alle Präsentationen, Texte und Videos

mit Erfolgsgarantie!

5 Schritte Plan nach AIDA Formel

Aufmerksamkeit erzeugen

Interesse erzeugen

Verlangen schnüren

Ergebnisse versprechen

Aktion auslösen

unwiderstehliches-angebot

Extratipp:

  • Einwände vorab behandeln
  • Erfahrungsberichte nutzen
  • Worauf verzichtet Interessent, wenn er jetzt nicht handelt?

Versetze dich beim Schreiben immer in die Situation deines Kunden. Was denkt und fühlt er? Wo drückt ihn der Schuh und wie kann genau dein Angebot ihm helfen, jetzt den nächsten Schritt zu tun?

Bedenke: der Kunde im Baumarkt will keinen Bohrer kaufen – er will das Bild an der Wand haben und in den lächelnden Augen seiner Frau sehen, dass er ihr Held ist!

Bediene diese Motive nach Anerkennung, mache deinen Kunden stolz und hilf ihm, den nächsten (kleinen) Schritt auf seinem Weg zum Erfolg zu gehen!

Ich wünsche dir dabei viel Erfolg
Deine Heike

Banner 2 UIA

Heike Lange im Interview mit Sandra Christiansen, Inhaberin der InternetUnternehmerAkademie, zum Thema „Erfolgreiche Kundengewinnung im Internet“

Heike Lange: Hallo Sandra, vielen Dank dass du dir heute die Zeit nimmst, um meinen Lesern die wichtigsten Fragen in Sachsen „Erfolgreiches Internetmarketing für Unternehmer“ zu beantworten.

Sandra Christiansen: Hallo Heike, vielen Dank für deine Einladung zu diesem Interview.
Ich freue mich schon darauf, den Lesern deines Blogs mit hilfreichen Tipps den Weg zum Erfolg im Internet zu ebnen. Genau das ist mein Anliegen seit nunmehr mehr als 5 Jahren.

 

Heike Lange: Ein gut geführtes Unternehmen, das nicht auf rein digitalen Produkte bzw. Dienstleistungen basiert, möchte gern das Internet als die neue Vertriebsplattform nutzen. Worüber muss sich solch ein Unternehmer als erstes im Klaren sein. Welchen ersten Tipp gibst du solch einem Unternehmer?

Sandra Christiansen: Schauen wir doch einmal zurück auf die Entwicklung des Internets in den letzten 10 Jahren. 2002 haben 9% der Weltbevölkerung das Internet genutzt, 2012 bereits jeder Dritte! Mir fällt keine Zielgruppe ein, die sich nicht täglich im Internet aufhält. Selbst für lokale Unternehmen ist das Internet als Vertriebsplattform nicht mehr wegzudenken, nicht zuletzt angesichts der steigenden mobilen Nutzung.

Die Notwendigkeit einer professionellen Internetpräsenz begründet sich folglich nicht durch die Art der Dienstleistungen oder Produkte. Man muß es ganz klar sagen, wer als Unternehmer auf gezieltes Internetmarketing verzichtet, der wird auf der Strecke bleiben und verschenkt Kunden an die Konkurrenz! Und mit professioneller Internetpräsenz meine ich nicht die klassischen “Herzlich willkommen auf unserer Internetseite! Das sind unsere Produkte und Dienstleistungen:” – Seiten, sondern eine auf die Wünsche und Bedürfnisse der Zielgruppe optimierte Website mit einer durchdachten Marketingstrategie dahinter.

Heike Lange: Die beschleunigte Entwicklung des Internets bringt in immer kürzeren Abständen neue Technologien und Tools mit sich. Das bringt allerdings auch die Notwendigkeit mit sich, diejenigen relevanten Informationen herauszufiltern, die für die eigene Zielgruppe und Produkte am besten funktionieren. Insbesondere für Existenzgründer und KMU´s ist es eine schwierige Aufgabe, sich neben ihrem alltäglichen Geschäft dieser Herausforderung stellen zu müssen und das ist im Alleingang kaum zu bewältigen.

Sandra Christiansen: Jedem Unternehmer, der nicht auch beruflich mit Online-Marketing zu tun hat, würde ich daher raten, sich einen Dienstleister seines Vertrauens zu suchen. Idealerweise eine Agentur mit hervorragenden Kenntnissen im Online-Marketing-Bereich, die bereits erfolgreiche Kunden-Projekte umgesetzt hat. Denn nur über Theoriewissen zu verfügen nützt nicht viel, ich muss als Dienstleister wissen, wie man Online-Marketing Wissen in der Praxis richtig einsetzt, um für meine Kunden die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Heike Lange:  Es klingt ja sehr reizvoll, dass ein Unternehmer, der sein Unternehmen über Jahre hinweg erfolgreich in klassischer Art und Weise führt, einen sogenannten „Business Blog“ zu seinem fachlichen Thema betreiben soll. Wie findet ein solch „eingefleischter“ Unternehmer den richtigen Roten Faden für einen erfolgreichen Internetauftritt, der ihm Kunden und Umsatz bringt? 

Sandra Christiansen: Hier greife ich nochmal auf, was ich zuvor gesagt habe. Das komplette Marketing-Konzept sollte nur an einem Ziel ausgerichtet sein: Dem Kunden und seinen Wünschen oder Problemen. Idealerweise „umgarnt“ der rote Faden den Besucher und lässt ihn nicht mehr los, bis er Kunde geworden ist:  Besucher => Interessent => Kunde.
Die besondere Herausforderung besteht also darin, diesen Prozess in Einzelschritte zu unterteilen und dann soweit zu analysieren, testen und optimieren, dass eine maximale Prozentzahl an Besuchern zu Kunden wird.

Wenn alles perfekt miteinander verzahnt ist, haben wir einen effektiven Marketing-Trichter erzeugt, der uns wie ein Autopilot täglich neue Kunden bringt. Dafür sollte man keine Mühen scheuen und daher würde ich wie bereits erwähnt auch jedem Unternehmer nahelegen, sich dafür einen passenden professionellen Dienstleister zu suchen.

Banner 2 UIA

Heike Lange:  Video ist das Medium der Zukunft – erfolgreiches Videomarketing demnach ein notwendiger Bereich in jedem erfolgreichen Marketingkonzept der heutigen Zeit.
In der Tat werden mit Videos bereits sehr gute Ergebnisse erzielt. Muss ein Unternehmer selbst vor die Kamera, um den maximalen Erfolg seiner OnlineMarektingStrategie zu erzielen?

Sandra Christiansen: Das wunderbare am Medium Video ist es, dass uns eine Vielzahl an Nutzungsformen und Plattformen zur Verfügung steht. Früher war es sehr aufwändig, professionelle Videos herzustellen und nur mit teurer Software möglich. Heutzutage gibt es eine Vielzahl an kostenlosen oder erschwinglichen Tools, die einfach bedienbar und somit auch für Laien einsetzbar sind. Mir fallen hier z.B. Tools wie Powerpoint, Prezzi oder auch der neueste Trend aus Amerika, Videoscribe, ein, mit dem jeder animierte Handzeichnungen selbst erstellen kann.

Aber auch hier greift wieder das gleiche Prinzip: die Aussage des Videos muss auf die Zielgruppe optimiert sein, nur dann macht Onlinemarketing in Verbindung mit Videomarketing Sinn.
Wenn ein Video verkaufspsychologisch richtig aufgebaut ist, reicht theoretisch schon eine simple Powerpoint-Präsentation als Video, um die Konversionraten zu steigern. Andersherum nützt mir ein hochprofessionelles Video nichts, wenn die Botschaft meine Zielgruppe überhaupt nicht erreicht oder falsch anspricht. Und natürlich muß ich dafür nicht zwingend selbst vor die Kamera treten.

Wenn man sich allerdings als Persönlichkeit / Marke branden möchte, kommt man nicht drumrum. Das sehe ich schwerpunktmäßig bei Produkten und Dienstleistungen, wo der Vertrauensaufbau zur Person im Vordergrund steht, wie z.B. Beratung, Coaching und Persönlichkeitsentwicklung. Und ich gebe zu, daß es meinem Business einen enormen Schub verpasst hat, seit ich selbst vor der Kamera stehe und nicht nur aus dem Off spreche.

Videos sind in vielen Bereichen wirklich sehr effektiv. Doch das sind sie nur, wenn diese professionell gemacht sind und vor allem authentisch wirken, sonst kann es sich sogar negativ auf das eigene Business auswirken. Insofern gesehen würde ich in manchen Fällen statt zu einem persönlichen Aufztritt vor der Kamera eher zu den eingangs genannten Alternativen raten. Ganz auf Videomarketing verzichten sollte man aber auf keinen Fall.

Heike Lange: Ein Unternehmer ist kein Techniker. Oftmals ist die Angst vor der Technik sehr groß, und die damit verbundenen aufkommenden Kosten für die Software und Service werden als recht hoch eingeschätzt. Wie können Unternehmer sich aus deiner Sicht vor teuren Fehlern in Sachen Internetmarketing schützen und wirklich Erfolg im Internet für sich verbuchen?

Sandra Christiansen: Ich verweise hier ebenfalls nochmal auf die zuvor erwähnte Notwendigkeit, die Neugründung oder den Umbau einer Internetpräsenz nur im Rahmen eines vernünftigen Marketing-Konzeptes zu planen. Die Technik spielt hierbei eher eine untergeordnete Rolle, denn ohne eine vernünftige Marketing-Strategie nützt sie nicht viel. Wenn ich die Kosten für Technik und Wartung in einem Aufwand – Nutzen – Vergleich gegenüberstelle, fallen diese lächerlich gering aus, zumal man heutzutage auf eine breite Palette an kostenlosen und kostengünstigen Lösungen zurückgreifen kann. WordPress ist z.B. eine hervorragende und zudem kostenlose Plattform, auf der man ein komplettes professionelles Marketing-Konzept aufsetzen kann. Es ist auch als CMS eingesetzt unglaublich flexibel und lässt sich mit fast allen Marketing-Tools ausstatten, die ich gerade für meine jeweilige Strategie benötige. Das ist z.B. ein Bestandteil meines Netzreseller Business Training, denn hier zeigen wir ausführlich Schritt-für-Schritt auch am Beispiel echter Kundenprojekte, wie man mit WordPress eine professionelle Website erstellt, die passiv Kunden gewinnt.

Heike Lange: Viele Internet-Unternehmer betreiben  zwar eine eigene Website, aber sie bekommen zu wenig Interessenten und daraus resultierend kaum Kunden und Aufträge. Woran könnte das liegen?

Genau das ist das klassische Problem. Ich würde sagen, über 90% aller Unternehmer betreiben im Netz inhaltlich fast gleich aufgebaute Websites, ich nenne sie mal “Web-Visitenkarten”.
Schon die Startseite lädt nicht zum Bleiben ein, mit Texten wie “Herzlich Willkommen, über uns und über unsere Produkte“ und so weiter… Auf solchen Websites sind fremde Besucher schon nach wenigen Sekunden wieder verschwunden – und damit potentielle Kunden verloren.
Das gleiche gilt natürlich auch für alle anderen Kanäle, über die man seine Produkte und Dienstleistungen anbieten möchte, wie Social-Media, Video, Email-Newsletter, Offline-Werbung, Partnerprogramme, etc. Um erfolgreich Kunden im Internet zu gewinnen, sollten die Internet- und Offline-Präsenzen und das Online-Marketing sich nur an einem orientieren: Den Wünschen, Bedürfnissen und Problemen meiner Zielgruppe.
Wenn ich mein Business so aufgebaut habe, dass ich meiner Zielgruppe echten Mehrwert biete und diese wie einen roten Faden „umgarne“ und nicht mehr loslasse, bis aus meinen Besuchern Kunden geworden sind, dann habe ich eine mächtige „Kundengewinnungs-Maschine“, die passiv für mich arbeitet. Das bedeutet, ich muss nicht mehr viel Zeit und Geld investieren, um Kunden zu bekommen, sondern diese kommen durch mein optimiertes Business fast von alleine. Natürlich ist das vorher mit einigem an Arbeit verbunden, aber wenn am Ende ein Business entstanden ist, dass mich finanziell frei und unabhängig macht, dann lohnt sich jede investierte Zeit und Mühe.

Heike Lange: Womit wir bei deinem aktuellen Projekt angekommen sind. Was dürfen wir von dir und der an den Start gegangenen InternetUnternehmerAkademie erwarten?

Sandra Christiansen: Wir gehen auf die oben besprochenen Punkte und noch viele weitere Punkte sehr ausführlich und mit konkreter Hilfestellung ein. Die InternetUnternehmerAkadmie zeigt nicht nur, WAS man konkret für  ein erfolgreiches Onlinemarketing tun sollte, sondern auch WIE man das im Einzeln umsetzt – auch gezeigt am Beispiel erfolgreich aufgebauter Kunden-Projekte.

Heike Lange: Vielen Dank für deine ausführlichen Antworten.

Wer jetzt genauer wissen will, was er genau tun muss und wie er die erfolgreichen Schritte im Internetmarketing geht, der sichert sich jetzt die kostenlose Mitgliedschaft in Sandra Christiansens InternetUnternehmerAkademie und startet erfolgreich seine eigene Onlinemarketingstratgie.

Nutzen auch Sie zukünftig das Internet für eine erfolgreiche Kundengewinnung und Umsatzsteigerung.

Viel Erfolg beim Umsetzen wünscht Ihnen

Ihre Heike Lange

 

PS: Und wenn Sie doch noch Unterstützung beim Erstellen des eigenen Marketingkonzeptes oder bei der technischen Umsetzung benötigen – nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf – wir können Ihnen auf jeden Fall weiter helfen!

Kundengewinnung mit Konzept

Kundengewinnung mit Konzept

„Die Hälfte meines Marketing-Budgets gebe ich umsonst aus, 
ich weiß nur nicht welche“ wusste bereits Henry Ford zum
Thema „richtiges Marketing“ zu sagen.

Die Vielzahl an Medien,die für regionale und digitale Werbung geeignet sind, hat sich in den letzten Jahren stetig erweitert. Für manch einen Unternehmer ist es schwer, hier noch den Überblick zu behalten.

Wo kann ich, wo muss ich und mit welcher Botschaft soll ich werben?

headline_873876

Neben den klassischen Printmedien gibt es Internetportale wie das Branchenbuch oder Telefonbuch, regionale Marketingseiten oder örtliche Wegweiser – alles in der Vergangenheit erfolgreiche Werbemöglichkeiten. Doch die Welt hat sich verändert.

Der Konsument bestimmt heute, wann er welche Botschaften erhalten möchte. Der Kunde bestimmt den Kanal, das Tempo der Kommunikation und ist längst zum gleichberechtigten Partner geworden.

Einbahnstraßen-Werbung ist out. Die Spielregeln im Marketing haben sich dramatisch geändert – Ihre Werbekonzept auch?

Wer seinen Kunden heute keine Möglichkeit der Interaktion und Mitbestimmung gibt, der hat schon vom Start an verloren – kein Wunder  das der klassische Anzeigenmarkt in den Printmedien zunehmend zusammenbricht. Digitale Medien schlagen klassische Printmedien wegen einer einfacheren Verfügbarkeit, Schnelligkeit und zunehmender Transparenz.

Inzwischen gibt es viele Marketingmöglichkeiten für Unternehmer,
die kaum oder sogar gar keine Kosten verursachen – Fanpage auf Facebook, Google+ Profil, Blog oder interaktive Webseite seien an dieser Stelle genannt. Doch nur weil diese Plattformen primär nichts kosten, sind sie nicht kostenlos.

Egal ob redaktioneller Artikel, ein gezielter Post oder eine gekonnte Grafik – die Pflege von Kommentaren und Überwachung von Kommunikationsregeln – all das kostet Manpower. Schnell kommen Unternehmer, die alles selbst umsetzen wollen, hier  an ihre zeitlichen Grenzen.

Was tun? Doch zu Bezahlwerbung greifen?

Welche Maßnahme ist in welcher Situation die genau Richtige für Sie und Ihr Unternehmen?

Was für den einen Unternehmer genau das Richtige ist, kann für den nächsten weniger effektiv oder vielleicht sogar eine völlig „verkehrte“ Werbestrategie sein.

Hier hilft nur messen, verändern und wieder messen.

Denn das ist die gute Nachricht: Werbung und ihre Wirkung lässt sich heute messen.

Werbung ist nicht mehr der Schuss ins Blaue – Henry Ford würde sich freuen J

Wissen Sie, welcher Bereich Ihnen aktuell in Ihrem Unternehmen die meisten Kunden bringt? Wie teuer ein Neukunde ist? Wie hoch die Kaufhäufigkeit und damit der unternehmensinterne Kundenwert?
Marketing rechnet sich immer dann, wenn mehr Umsatz am Ende des Tages im Unternehmen hängen bleibt.

Egal wie teuer eine Werbemaßnahme auch sein mag – wenn Sie nachhaltig zu mehr Gewinn führt, ist sie immer ihr Geld wert.

Worin investieren Sie?

– Online Marketing
– Social Media
– Content Marketing
– Empfehlungsmarketing
– Pressearbeit
– mehr klassisches Marketing
– Direktmarketing
– automatisierte Kundenaktivierung

Teilen Sie uns jetzt Ihre bevorzugte Marketingmaßnahme mit, überprüfen Sie mit uns gemeinsam, ob Sie mit dem richtigen Team an Marketingaktivitäten am Start sind und die gewählten Mitspieler für das angestrebte Umsatzziel die optimalsten Ergebnisse liefern.

Dabei unterstützt Sie unser Marketingleitfaden „9x“W“ – für erfolgreiches Marketing!“

Download hier
Erstberatung

Sie gehen immer mit Gewinn aus dem Telefonat, schonen Ihr Marketingbudget durch den effektiven Einsatz der richtigen Werkzeuge und haben wieder den Kopf frei, für die unternehmerischen Aufgaben des Alltags – dafür stehen wir mit unserer Erfolgsgarantie